Wählen Sie Ihr Anlegerprofil:

Dieser Inhalt ist nur für Anleger mit folgendem Profil bestimmt: Finanzintermediär und Privatanleger

Sind Sie ein Institutioneller Investor?

Themenanlagen

Was sind Megatrends?

Megatrends sind starke soziale, demographische, umweltbezogene und technologische Kräfte des Wandels, die unsere Welt neu gestalten.

Jahrelang war die Liebe zum Auto nirgends so gross wie in Amerika. Der Mythos der grenzenlosen Freiheit auf der Strasse prägte lange Zeit das Gesicht der USA und wurde in Filmklassikern wie Thelma und Louise oder Bonnie und Clyde romantisiert. Das Bild bekommt allerdings Risse.

Seit Beginn des Jahrtausends fahren die Amerikaner weniger Auto. Die Nutzung des Autos war seit dem Zweiten Weltkrieg jedes Jahr gestiegen, ging dann aber in den letzten zehn Jahren um etwa 10% zurück.
Megatrends besitzen alle die Fähigkeit, die Finanzlandschaft neu zu gestalten.
Durchschnittlich fahren Amerikaner nun jedes Jahr 500 Meilen (ca. 805 km) weniger als noch im Jahr 2000, wobei weniger als 70% der 19-Jährigen einen Führerschein besitzen im Vergleich zu rund 90% vor 20 Jahren.

Der Reiz des Autos dürfte noch weiter nachlassen, und Prognosen zufolge wird der Automobilabsatz in den USA in den nächsten 25 Jahren um rund 40% sinken. Irgendwann in der Zukunft sind möglicherweise weniger als 100 Millionen Fahrzeuge auf den Strassen der USA unterwegs – heute sind es noch 250 Millionen.1

Trends, die unsere Welt verändern

Megatrends sind eine eigene Gruppe starker sozialer, demografischer, umweltbezogener und technologischer Kräfte des Wandels, die unsere Welt neu gestalten. Diese Trends entwickeln sich unabhängig vom Konjunkturzyklus. Sie können sich zwar in unterschiedlicher Weise und unterschiedlich schnell materialisieren, besitzen aber alle die Fähigkeit, die Finanzlandschaft neu zu gestalten.

Betrachtet man die Automobilbranche aus diesem Blickwinkel, lassen sich drei strukturelle Trends erkennen, die einen Teil unseres Modells ausmachen.
Der erste dieser Trends ist die Nachhaltigkeit bzw. die zunehmende Bedeutung, die Einzelpersonen, Unternehmen und politisch Verantwortliche dem Schutz der Umwelt und natürlicher Ressourcen beimessen. Da Autos der Umwelt schaden, unterliegen sie gleichzeitig strengeren Bestimmungen und verlieren ihre Attraktivität unter der jüngeren Bevölkerungsschicht.
KRÄFTE, die Gesellschaft, Wirtschaft und unser Leben beeinflussen können
Quelle: Pictet Asset Management.


Der zweite Trend ist die technologische Entwicklung bzw. die beispiellose Geschwindigkeit, mit der sich Technologie heutzutage durchsetzt. In der Automobilindustrie zeigt sich dieser Trend auf unterschiedliche Art und Weise, am deutlichsten an der Entwicklung autonomer Fahrzeuge und von Elektroautos durch Tesla.

Der dritte Trend, der die Automobilbranche prägt, ist das Wachstum der Netzwerkwirtschaft – die zunehmende Vernetzung von Einzelpersonen und Unternehmen, die einen schnelleren Transfer von Gütern und Dienstleistungen vom Anbieter zum Empfänger ermöglicht. Einige bezeichnen dieses Phänomen als „Share Economy“. Ein Unternehmen, das sich diesen Trend positiv zunutze macht, ist der Carsharing-Dienst Uber.

Technologischer Fortschritt, die weltweit gestiegenen Sorgen über die Belastbarkeit unseres Planeten und die Netzwerkwirtschaft sind aber nur drei der vielen dauerhaften Trends, die in den kommenden Jahren und Jahrzehnten weitgehende Auswirkungen auf die Interaktion zwischen Einzelpersonen, Organisationen und der Umwelt haben werden.

Es gibt noch viele weitere. Einer der weniger intuitiven, aber dennoch starken Treiber des Wandels ist die Individualisierung. Diese bezeichnet den Prozess, durch den Einzelpersonen immer grösseren Einfluss auf ihr Umfeld ausüben, was durch die zunehmende Verbreitung sozialer Medien noch verstärkt wird.
Ein weiterer Trend ist der demografische Wandel – tiefgreifende Veränderungen in der Weltbevölkerung, einschliesslich einer höheren Lebenserwartung und des Wachstums von Ballungszentren. Die Tatsache, dass all diese Veränderungen zur gleichen Zeit stattfinden, macht es besonders wichtig, Megatrends zu untersuchen und zu verstehen.

Laut Rudolph Lohmeyer, Berater und Direktor des Global Business Policy Council von A.T. Kearney, einer globalen Unternehmensberatungsfirma, ist die Welt in einem beispiellosen Wandel begriffen.

Megatrends analysieren

Megatrends zu analysieren und zu verstehen, ist eine komplexe Aufgabe, die zudem ein breites Spektrum an Fähigkeiten erfordert.

Bei Pictet Asset Management gehen wir dieses Problem an, indem wir mit verschiedenen Megatrend-Experten zusammenarbeiten – einer Gruppe namhafter Branchenkenner und Akademiker, die ein ausgeprägtes Verständnis der strukturellen Trends entwickelt haben, die unsere Welt verändern.
Die Interaktion zwischen Pictet Asset Management und seinem Beratungsgremium
Quelle: Pictet Asset Management.


Ihre Aufgabe ist es, die Dynamik der Megatrends näher zu beleuchten und herauszufinden, wie diese den Ausblick für die Branchen, in die unsere Investmentmanager für unsere Kunden investieren, beeinflussen könnten.

Dabei geben sie nicht vor, welche Aktien in unsere Portfolios aufgenommen werden sollen.

Wir haben bereits mehr als 20 Jahre Erfahrung im Bereich thematischer Anlagen und haben erkannt, dass wir mittels einer Konzentration auf Megatrends unsere Kunden bei der Entwicklung einer längerfristigen Perspektive unterstützen können.

Dies – so die Kunden – erweist sich nicht nur als unerlässlich in Zeiten finanzieller und wirtschaftlicher Unsicherheit und Veränderungen, sondern ermöglicht auch erfolgreiche Anlagen.