Wählen Sie Ihr Anlegerprofil:

Dieser Inhalt ist nur für Anleger mit folgendem Profil bestimmt: Institutioneller Investor

Sind Sie ein Finanzintermediär oder Privatanleger?

Die Entstehungsgeschichte thematischer Aktien bei Pictet AM

Zurück in die Zukunft

November 2018

Von Hans Peter Portner, Head of Thematic Equities

Globale thematische Aktien-Investments für institutionelle Anleger

Ein globaler „Fehltritt“

Hans Peter Portner: Mitte der 1990er Jahre, ich stand noch ziemlich am Anfang meiner Investmentlaufbahn, wurde mir in der Vermögensverwaltungsgesellschaft, bei der ich beschäftigt war, die Verwaltung eines globalen Aktiensegments in einem Pensionsfonds übertragen. Bis dahin hatte ich mich nur um Einzelländerportfolios gekümmert, deshalb war das eine spannende Chance für mich.

Zu den Aktien, für die ich nun verantwortlich war, gehörte auch ein neuer Hersteller von Technologie-Hardware. Die Umsätze des Unternehmens stiegen rasant, aber ich verstand nicht wirklich die zugrunde liegenden geschäftlichen Fundamentaldaten und hatte keine Ahnung, wie attraktiv die Firma langfristig sein würde. Nach monatelanger starker Entwicklung des Aktienkurses beschloss ich, Gewinne mitzunehmen und die Position zu verkaufen.

Bei der Aktie handelte es sich um Cisco Systems, dessen Router sich als elementare Bausteine des neuen Internetzeitalters herausstellten. In den fünf Jahren nach meiner Entscheidung zum Verkauf stieg der Aktienkurs des Unternehmens weiter in schwindelerregende Höhen, brach dann aber mit dem Platzen der Internetblase ein. Das Unternehmen tauchte jedoch an anderer Stelle wieder auf und etablierte sich in den globalen Aktienindizes, mit einer Börsenkapitalisierung von aktuell 200 Mrd. USD und über 70.000 Beschäftigten.

Aktienkurs Cisco 1995–2018
Entwicklung des Aktienkurses von Cisco von 1995 bis heute
Quelle: Bloomberg

Was ich gelernt habe

Aus dieser Geschichte habe ich gelernt, dass es bei globalen Aktien-Investments am besten ist, ein Spezialist zu sein. Einfach nur ein Portfoliokonstrukteur zu sein, der sich aus einem Pool von Werten bedient, die von Branchenanalysten empfohlen werden, reicht nicht aus. Man muss ein Branchenexperte sein und sich in der Tiefe mit Aktien auskennen, um langfristig eine robuste, wiederholbare Outperformance für die Kunden erzielen zu können.
Bei globalen Aktien-Investments ist es am besten, ein Spezialist zu sein.
Ich erkannte auch, dass sich die Welt schneller verändert als zuvor und dass es sich massiv auf Investments auswirken kann, wenn man auf der falschen Seite des Wandels steht. Mehr denn je eröffnete das, was wir heute kollektiv als ‚Megatrends‘ bezeichnen, langfristige Wachstumschancen in bestimmten Bereichen der Wirtschaft.

Unsere Themen-Plattform

Heute – zwei Jahrzehnte später – sind diese beiden Aspekte voll in unsere Plattform für thematische Aktien-Investments integriert. Pictet Asset Management verwaltet mittlerweile ein Vermögen von 40 Mrd. USD in einer Reihe von Einzelthemen- und Multi-Themen-Strategien, mit denen wir an den langfristigen Wachstumstrends partizipieren möchten, die in wichtigen Bereichen der globalen Wirtschaft entscheidende Impulse geben.
PICTET ASSET MANAGEMENT Themen-Strategien
Entwicklung der Themen-Strategien von Pictet Asset Management
Quelle: Pictet Asset Management, 2018

Wir glauben, dass die besten Unternehmen in diesen wichtigen Wachstumssegmenten die Champions der Zukunft sein werden und langfristig hohe Anlagerenditen bringen dürften. Unser Research hat insbesondere ergeben, dass der Markt immer wieder überschätzt, wie schnell sich der Cashflow dieser Unternehmen verflüchtigt: eine Anomalie, die sich hartnäckig hält und die wir versuchen auszunutzen.

Ausserdem konzentrieren wir uns auf Unternehmen, die ihre Umsätze hauptsächlich aus einem bestimmten Thema erzielen – wir nennen das „Reinheit“. Auf diese Weise wollen wir den „Konglomeratabschlag“ umgehen.

„Alles wissen über wenig“

Ausgehend von dem, was ich bei Cisco erlebt habe, kann ich mit Fug und Recht behaupten, dass unsere Investmentmanager wahre Spezialisten in den von ihnen verwalteten Themen sind. Sie sind definitiv keine Generalisten, sondern sehr fokussierte Anleger. Man könnte sagen, sie „wissen viel über wenig“. Entscheidend ist, dass sie Analyst und Portfoliomanager in einem sind.

Teamwork ist sehr wichtig, daher gibt es für jedes Thema mindestens zwei Fondsmanager. Auch ein konsequenter Investmentprozess ist entscheidend. Ein Prozess, auf den sich alle Beteiligten verständigt haben, ist die perfekte Basis für zielführende Gespräche und fundierte Entscheidungen.

Hans-Peter Portner spricht zu den Teilnehmern der von Pictet Asset Management veranstalteten Konferenz „Reaching Higher Ground“

London, Mai 2018

RHG_ML_HP_center_201807.jpg
Quelle: Magnus Arrevad Photography

Zukunftssicher

Was unsere Philosophie bei thematischen Aktien-Investments weiter auszeichnet, ist, dass für jede unserer Einzelthemen-Strategien externe Experten in unseren Advisory Boards sitzen, die uns helfen, die Entwicklung unserer Themen zu verfolgen und zu lenken.

Ziel unserer Advisory Boards ist es nicht, unsere Investmentmanager bei der Aktienauswahl zu unterstützen, sondern den langfristigen Verlauf des Themas zu verfolgen und darüber zu diskutieren. Hier arbeiten wir auch mit dem Copenhagen Institute for Future Studies (CIFS) zusammen, dessen Megatrend-Erkenntnisse wir unseren Themen zugrunde legen.

Klicken Sie hier, um mehr über unsere Advisory Boards zu erfahren – in einem Interview mit meinem Kollegen Philippe Rohner.
Unsere Themen sind am Kreuzungspunkt von MEGATRENDS angesiedelt
14 Megatrends und wie aus ihrem Zusammenspiel Themen entstehen
Quelle: Pictet Asset Management, Copenhagen Institute for Futures Studies

Portfolios für institutionelle Anleger

In den vergangenen Jahren haben wir zwei Multi-Themen-Strategien entwickelt, von denen wir glauben, dass sie sich sehr gut in die aktive Aktienallokation institutioneller Portfolios einfügen: Pictet-Global Thematic Opportunities (GTO) und Pictet-Global Environmental Opportunities (GEO). Mehr darüber erfahren Sie hier.
Wir bieten globale Aktienstrategien an, die ganz klar aktiv ausgerichtet und zukunftsorientiert sind.

Beide Strategien sind benchmarkunabhängig und werden aktiv verwaltet, mit einem hohen aktiven Anteil und einem auf starken Überzeugungen beruhenden Ansatz. Die kurzfristige Verfolgung ihrer Wertentwicklung im Vergleich zu einem Marktindex engt etwas ein, aber langfristig dürften sie sich gut entwickeln, weil sie zukunftsorientiert sind und nicht auf der Nachbildung eines Index früherer Champions basieren.

Unser gesamter Themenprozess ist darauf ausgerichtet, die ‚Ciscos der Zukunft‘ aufzuspüren. Wir sind zuversichtlich, dass unser Ansatz gute Chancen hat, auf lange Sicht besser abzuschneiden als die grossen globalen Aktienindizes.

Auf der Suche nach den Themen-Champions der Zukunft

Zum Webcast

auf englisch klicken Sie hier   webinar