Wählen Sie Ihr Anlegerprofil:

Dieser Inhalt ist nur für Anleger mit folgendem Profil bestimmt: Finanzintermediär

Sind Sie ein Institutioneller Investor oder Privatanleger?

Themenanlagen

60 Sek. mit dem Leiter von Thematic Equities

Mai 2016

Von Hans Peter Portner, Head of Thematic Equities

Hans Peter Portner gewährt einen Einblick in das von ihm verwaltete Global-Megatrend-Selection-Portfolio und teilt seine Markteinschätzungen.

Ein Blick zurück

HPP. Am meisten erstaunte mich in den letzten Monaten die rapide Verschlechterung der Anlegerstimmung im Gesundheitswesen. Zwei Faktoren trugen hierzu massgeblich bei. Zum einen schnellten die Risikoprämien des Sektors in die Höhe, nachdem Hillary Clinton die Branche wegen der hohen Arzneimittelpreise kritisiert hatte. Zum anderen mussten viele steuerlich bedingte Transaktionen auf Eis gelegt werden, weil die US-Regierung zwecks Steueroptimierung Beschränkungen für M&A Tätigkeiteneinführte. Folglich beginnen die Kurse gesundheitsnaher Aktien erneut zu fallen.

Erfolge und Enttäuschungen

HPP. Positiv überraschte mich die Wende bei den Fundamentaldaten einiger Schwellenländeraktien. Sabesp, das Wasserversorgungsunternehmen von Sao Paolo, ist ein gutes Beispiel hierfür. Die Risikoprämien für brasilianische Aktien sanken in Verbindung mit der sehr wahrscheinlichen Amtsenthebung von Dilma Rousseff. Ausserdem steigt der Wasserverbrauch wieder nach der schweren Dürre von 2015. Seit Jahresbeginn stieg der Aktienkurs um 60% in USD.

Wasser steht für die „alte Wirtschaft“, bleibt jedoch als Ressource unersetzlich. Ohne Wasser gibt es kein Leben. In der „neuen Wirtschaft“ gibt es hingegen Märkte und Dienstleistungen, die wir nicht unbedingt brauchen. Viele der Geschäftsideen, die an der Börse kotiert sind, bleiben hinter den Erwartungen zurück. Ein Beispiel hierfür ist Twitter, dessen Kurs seit Jahresbeginn 39% in USD verloren hat. Das Unternehmen hatte Mühe damit, seine breite Nutzerbasis zu Geld zu machen.

Das behalte ich im Blick

HPP. Die Bodenbildung der Erdölpreise kommt den Rohstoffmärkten zugute und wird die Anlegerstimmung mit Blick auf die Märkte in Schwellenländern heben. Da wir in den Schwellenmärkten erhebliches Potential sehen, haben wir dort begonnen, unser Engagement zu erhöhen.

Bei schwachem Wirtschaftswachstum weltweit ist die relative Attraktivität des Fonds Global Megatrend Selection am grössten. Wir investieren in Themen, die von mehreren starken Megatrends profitieren. Das begünstigt die langfristigen Wachstumsaussichten – unabhängig davon, wo wir uns gerade im Konjunkturzyklus befinden. Megatrends wie „Fokus auf Gesundheit“ oder „Demografische Entwicklungen“ sorgen tendenziell für beständige und überdurchschnittlich hohe Wachstumsraten und Margen bei Unternehmen, die von diesen Trends betroffen sind.

© Pictet Asset Management 2016