Sie lesen gerade: Pictet BVG Indizes

Wählen Sie Ihr Anlegerprofil:

Dieser Inhalt ist nur für Anleger mit folgendem Profil bestimmt: Finanzintermediär und Institutioneller Investor und Privatanleger

Pictet BVG Indizes

Seit 1985 veröffentlicht Pictet Asset Management Indizes zur Messung der Performance von Portfolios, die für die Anlagestrategie von Schweizer Pensionskassen repräsentativ sind. Die Indizes tragen die Kennnummern 25, 40 und 60. Diese entsprechen dem in Aktien gehaltenen Prozentanteil und weisen vor allem auf die Risikoprofile der Indexfamilien hin, welche in den Jahren 2000, 2005 und 2015 eingeführt wurden. Hier erfahren Sie mehr über die drei Pictet Indexfamilien:

01

Einleitung und Datenzugang

Diese Indizes werden mit Bezug auf das in 1985 in Kraft getretene Gesetz über die berufliche Vorsorge mit der Abkürzung BVG bezeichnet.
Die Wahl der strategischen Vermögensallokation stellt für Vorsorgeeinrichtungen eine der wichtigsten aktiven Entscheidungen dar. – Dominique Salamin, Product Manager

Die BVG Indizes wurden mehrmals angepasst, nämlich in den Jahren 1993, 2000, 2005 und 2015. Sie gelten im Bereich der Schweizer Pensionskassen als Referenzindizes.

Die täglichen Bewertungen der Indizes sind hier erhältlich:

Pictet BVG 2000, Pictet BVG 2005, Pictet BVG 2015

02

Pictet BVG Indizes 2000

Mit der Einführung der Pictet BVG Indizes 2000 konnten die Anforderungen zahlreicher Pensionskassen durch die Veröffentlichung von drei Risikoprofilen berücksichtigt werden.

Die täglichen Bewertungen der Indizes sind hier erhältlich:

Pictet BVG 2000

ZUSAMMENSTZUNG DER PICTET BVG INDIZES 2000
Die folgende Tabelle zeigt die Gewichtung der drei Indizes
LPP2000_Weights_DE.png

Quelle: Pictet Asset Management

Wichtige Punkte

Die Neuerung der Pictet BVG Indizes 2000 beinhaltet:

  • Die Anlagelimiten der BVV2 (Verordnung über die berufliche Alters-, Hinterlassenen- und Invalidenvorsorge) sind nicht mehr bindend. 
  • Der Aktienanteil von zwei der drei Indizes ist wesentlich höher.
  • Der Vermeidung von Klumpenrisiken bei Aktienanlagen wird explizit Rechnung getragen.
  • Bezüglich der Fremdwährungsrisiken wird zwischen Aktien und Obligationen differenziert.
  • Die EURO-Obligationen stellen eine neue Anlagekategorie dar.
  • Die Auslandsaktien berücksichtigen neu auch Schwellenländer.
  • Die Obligationen-Indizes umfassen sowohl Staats- wie auch Unternehmensanleihen.

03

Pictet BVG Indizes 2005

Die Indexfamilie Pictet BVG 2005 führte alternative Anlagekategorien (Hedgefonds, Private Equity) ein und berücksichtigt für traditionelle Anlagekategorien breit abgestützte Indizes, welche Schwellenländer- und Hochzinsanleihen sowie Schwellenländeraktien und Small Caps mit einbeziehen.

Die täglichen Bewertungen der Indizes sind hier erhältlich:

Pictet BVG 2005

ZUSAMMENSTZUNG DER PICTET BVG INDIZES 2005
Die folgende Tabelle zeigt die Gewichtung der drei Indizes
LPP2005_Weights_DE.png
Quelle: Pictet Asset Management

Wichtige Punkte

Die Neuerung der Pictet BVG Indizes 2005 beinhaltet:

  • Aktien Welt sind durch den Einbezug von small caps breiter diversifiziert.
  • Obligationen Welt enthalten neu auch high yields und emerging markets.
  • Neu werden Immobilien Schweiz und Welt berücksichtigt.
  • Hedge Funds werden berücksichtigt.
  • Private Equity werden berücksichtigt.
  • Das Fremdwährungsrisiko bei Obligationen Welt und Hedge Funds ist in CHF abgesichert.

04

Pictet BVG Indizes 2015

Die Indexfamilie Pictet BVG 2015 legt auf eine effiziente Umsetzung der strategischen Allokation besonders Wert. Sie beinhaltet Allokationen für spezifische Anlagekategorien wie Schwellenländeranleihen, Unternehmensanleihen in Euro, Small Caps, Schweizer Immobilienfonds und Absolute-Return-Strategien.

Die täglichen Bewertungen der Indizes sind hier erhältlich:

Pictet BVG 2015

ZUSAMMENSTZUNG DER PICTET BVG INDIZES 2015
Die folgende Tabelle zeigt die Gewichtung der drei Indizes
LPP2015_Weights_DE.png
Quelle: Pictet Asset Management

Wichtige Punkte

Die neuen Indizes Pictet BVG 2015 unterscheiden sich in folgenden Punkten von den Indizes Pictet BVG 2000 und 2005:

  • Verringerung des Anteils von Obligationen zugunsten von Schweizer Immobilienfonds und Absolute-Return-Strategien, deren langfristiges Renditepotenzial höher ist.
  • Innerhalb der Obligationen eine Untergewichtung der CHF-Obligationen zugunsten drei klar definierter Segmente: Staatsschuldner aus Industrieländern, Schwellenländeranleihen in Lokalwährung sowie Unternehmensanleihen in Euro.
  • Innerhalb der internationalen Aktien beziehen wir die Small Caps in unser Allokationsraster ein.
  • Bereits erwähnte Beifügung von Schweizer Immobilienfonds und Absolute-Return-Strategien, um zusätzliche Risikoprämien und eine erhebliche Diversifikationswirkung zu nutzen.
  • Absicherung des Währungsrisikos im Zusammenhang mit Obligationen (ausser Schwellenländeranleihen) und mit Absolute-Return-Strategien.
     

05

Berechnungsmethode

So berechnen wir die Performance

Zur Performance-Berechnung werden die Gewichtungen am Monatsende angepasst, so dass an jedem Monatsanfang wieder die ursprüngliche Portfoliostruktur hergestellt ist, während im Laufe des Monats eine buy-and-hold-Strategie angewendet wird.

Da sich die Daten, die wir von unseren Datenlieferanten bekommen, nachträglich ändern können, wenden wir für die Berechnung der Performance der BVG-Indizes folgende Methode an:

Jeden Tag wird, auf der Basis der historischen Tagesrenditen der Unterindizes, die Tagesperformance der BVG-Indizes der letzten drei Monate neu berechnet. Dadurch stellen wir sicher, dass die BVG-Indizes mit den zugrunde liegenden Unterindizes konsistent sind.

Dies kann jedoch zur Folge haben, dass sich bereits publizierte Daten der BVG-Indizes nachträglich ändern können.

Wir bitten Sie daher, früher vom Internet herunter geladene Daten stets mit unseren aktuellsten Daten zu vergleichen. 

 

06

Codes der Unterindizes

Pictet BVG Indizes 2000

Pictet BVG Indizes 2000 Unterindizes-Codes
LPP2000_Codes_DE.png
Quelle: Pictet Asset Management

Pictet BVG Indizes 2005

Pictet BVG Indizes 2005 Unterindizes-Codes
LPP2005_Codes_DE.png
Quelle: Pictet Asset Management

Pictet BVG Indizes 2015

Pictet BVG Indizes 2015 Unterindizes-Codes
LPP2015_Codes_DE.png
Quelle: Pictet Asset Management

08

Disclaimer

Pictet BVG Indizes sind eine Kombination von zugrunde liegenden Indizes, für die Pictet die Gewichte zuordnet, festlegt und überprüft. Gemäss der Verordnung (EU) 2016/1011 (die "Benchmark-Verordnung") gilt dies nicht als Bereitstellung einer neuen Benchmark, sondern nur als Verwendung der zugrunde liegenden Indizes. Die BVG Indizes von Pictet dürfen nicht für durch Dritte innerhalb der Europäischen Union verwendet werden und sind nur in der Schweiz verfügbar.